über uns

über uns

100 Jahre Polsterei Franzen

1910 beginnt die Geschichte des Polsterwerk Franzen („Pofra“ ) in Ahrweiler. Nachdem Anton Franzen 1910 seine Meisterpruefung in Zuerich bestanden hatte, eroeffnete er die Polsterei Franzen.
Zu den Arbeitsbereichen gehoerte die Herstellung von Matratzen, Bauen von Moebelgestellen und das Aufpolstern und Beziehen.
Der Betrieb wuchs auf eine Angestelltenzahl von 36 Mitarbeitern an und war der einzige Lehrlingsbetrieb im Kreis Ahrweiler zur damaligen Zeit, wo viele der noch heute ansaessigen Raumausstatter gelernt oder gearbeitet haben.
Auch Erich Franzen, der Sohn des Firmeninhabers, wurde im elterlichen Betrieb ausgebildet, der nach seiner Meisterpruefung 1952 in Frankfurt/Main bis 1955 in der Leitung des Unternehmens mitwirkte.
Erich Franzen machte sich 1955 selbststaendig. Bis 1975 befand sich die Werkstatt in der Johannes-Mueller-Strasse, wo er auch mit seiner Frau und Tochter wohnte. Letztendlich ließ er sich, im kurz zuvor erworbenem Eigentum, in der Wilhelmstrasse 77 nieder. Seit dem fuehrte Erich Franzen den Betrieb als Ein-Mann-Unternehmen bis zu seinem Tode 1996.
1998 begann sein Enkel, Ralf Bumiller, eine Lehre in Remagen bei dem Raumausstattungsbetrieb von Wolfgang Esser, dessen Vater die Lehre bei der Firma „Pofra“ unter der Leitung von Anton Franzen absolvierte.
2001 legte Ralf Bumiller als 3. –bester seiner Jahrgangsstufe die Gesellenpruefung ab.
Als 2004 Wolfgang Esser den Betrieb geschlossen hat, stand sofort fest, dass Ralf Bumiller den Betrieb seines Großvaters in alter Familientradition weiterfuehren wollte.
Seit Februar 2005 existiert die Polsterei Franzen wieder mit einem erweitertem Angebot an Dienstleistungen und Produkten:

  • Polsterei, Autosattlerei
  • Bodenbelagsarbeiten
  • Gardinen & Dekos
  • Sonnen-/ Insektenschutz
  • Verdunklungsrollos
  • Lederreinigung/-reparatur

 

Aktualisiert (Donnerstag, den 26. August 2010 um 16:42 Uhr)